Nachhaltigkeit

Tierra Chiloé

Tierra Chiloé ist das jüngste Mitglied der Tierra-Familie und dieses nachhaltige Anwesen verfügt über innovative Baumethoden, die die natürlichen Ressourcen für Heizung und Belüftung optimal nutzen. Die effizienten Technologien schaffen ein schadstoffarmes Gebäude, das Sie einlädt, die schöne Umgebung, einschließlich das Meer und das nahe gelegenen Pullao-Feuchtgebiet, zu bewundern.

Bei Tierra Chiloé geht es darum, die Biodiversität der Halbinsel Rilán zu erhalten, indem das Land um das Hotel herum, kontinuierlich geschützt und nachhaltig bewirtschaftet wird. Hier lebt eine blühende Kultur weiter, die sich in allen Bereichen des Hotels widerspiegelt. Wir teilen eine enge Verbindung mit der lokalen Gemeinde, von denen viele mit uns arbeiten – von den Hausschuhen, die für jeden Gast von unseren Nachbarn gestrickt werden, bis hin zur Zusammenarbeit mit einheimischen Bauern, die die biologische Ernte unserer Obst- und Gemüsegärten ergänzen.

Leistungsfähige Strukturen

Tierra Chiloé zeichnet sich durch seine auffällige Architektur aus, die von den traditionellen ‘Palafitos’ der Insel inspiriert wurde. Das Hotel wurde mit Hilfe der örtlichen Gemeinde gebaut, von denen viele noch heute mit uns zusammenarbeiten.

Das geometrische, nachhaltige Design des Gebäudes optimiert die natürlichen Energiequellen, die im Rahmen einer Studie über die lokalen Bodenverhältnisse identifiziert wurden. Die Lage und Ausrichtung der Konstruktion ist so gewählt, dass das Licht und die Wärme der Sonne durch Thermopanel-Fenster absorbiert werden können. Zusammen mit der ‘Low-E’-Technologie lassen sich so 66 % der Energie einsparen, die sonst verloren gehen würde.

Damit wir unseren CO2-Fußabdruck weiter reduzieren, verwenden wir natürliche Querlüftung, um die Luft frisch zu halten, eine effiziente Beleuchtung, die den Einsatz von fossilen Brennstoffen reduziert sowie erneuerbare Biomasse-Energie zur Beheizung des Hotels.

Traditionelle Anbaumethoden und Kulturen

Im Jahr 2011 wurde Chiloé von der FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen) zum ‘Weltweit Wichtigem Landwirtschaftlichem Erbe’ (GIAHS) erklärt, das für seine Identität und seine wichtige Rolle bei der Erhaltung alter landwirtschaftlicher Praktiken und einheimischer Kulturen anerkannt wurde.

Bei Tierra Chiloé tun wir unser Bestes, um die Artenvielfalt auf unserem 20 Hektar großen Gelände zu erhalten. Zwei dieser Hektar wurden mit 18 verschiedenen Produkten bepflanzt, darunter Kräuter, Obst und Gemüse, von denen neun in der Region heimisch sind, wie Haselnuss, Nalca und Hagebutte. Auf der Terrasse des Hotels befinden sich große Weidenkörbe mit wunderschönen Blumen, die oft zur Dekoration von Speisen im Restaurant verwendet werden. Wir bauen auch typische Chilote-Kartoffeln und Knoblauch an und haben ein Gewächshaus und einen organischen Komposthaufen, damit alles gut gedeihen kann!

Das Design hat eine Geschichte

Unsere Innenarchitektinnen Alexandra Edwards und Carolina Delpiano sind Pioniere auf ihrem Gebiet, da sie das lokale Handwerk in ihre Projekte einbeziehen und die regionale Kultur würdigen.

In Chiloé beschlossen sie, jeden Raum eine Geschichte erzählen zu lassen. In Anbetracht des Reichtums an Talenten sowohl auf nationaler Ebene als auch auf dem gesamten Archipel war es ihr Ziel, Chilote-Handwerk mit zeitgenössischem chilenischem Design zu verbinden und Künstler einzuladen, an speziell angefertigten Stücken zu arbeiten, darunter aufwendig gestaltete Dioramen, die die Chilote-Mythologie, die typischen regionale Kirchen und die Minga, eine Inseltradition, in der Häuser mit Booten oder Ochsen und der Hilfe von Nachbarn und Freunden über die Insel gezogen werden, widerspiegeln.

Hier finden Sie auch unseren Hotelmarkt, der sich von den Märkten auf der Insel inspirieren lässt und als offene Speisekammer für die Gäste dient. Es gibt eine handbemalte Karte der Künstlerin Claudia Peña, die die Memoiren der persönlichen Reisetagebücher der Besucher nachahmt und Dinge wie einheimische Baumblätter, Tierdarstellungen und seltene Muscheln schätzend darstellt.

Der Schutz der Feuchtgebiete

Neben dem Hotel befinden sich die Pullao-Feuchtgebiete, die über eine bunte Vielfalt an Küstenvögeln verfügen. Dazu gehören unter anderem der Krummschnabel-Brachvogel, der Kletterbrachvogel (eine nordamerikanische Art), der Chileflamingo, der Chilenenkiebitz und der Schwarzhalsschwan. Wir haben uns verpflichtet, gemeinsam mit dem Institut für Naturschutz und Erforschung des Naturerbes (CECPAN) Best Practices durchzuführen, um die nachhaltige Bewirtschaftung dieser Feuchtgebiete und den Erhalt ihrer Biodiversität zu fördern. Bei Ebbe kann man einheimische Algensammler beim Einsammeln ihrer Bestände beobachten.

Tierra News